Ofenmacher > Willkommen > Klimaschutz > Der Klimaschutzmechanismus

Klimaschutz

Klimaschutz ist eine lokale Aufgabe mit globalen Auswirkungen. Im Protokoll der Klimakonferenz in Kyoto1997 sind Mechanismen zur Begrenzung und Verringerung der Treibhausgasemissionen definiert worden. Einer davon beschreibt Klimaschutzprojekte: Ein Investor in einem Industrieland finanziert ein Projekt in einem Entwicklungsland, über das eine Treibhausgasreduktion erreicht wird. Die eingesparte Menge an Treibhausgasen, etwa CO2, wird in Form von Emissionszertifikaten dem Industrieland gut geschrieben. Global gesehen ist es nämlich unerheblich, wo auf der Welt Treibhausgase eingespart werden. Die Atmosphäre bildet eine weltumspannende Einheit, die sich nicht nach nationalen Interessen ausrichtet.

Durch den Erwerb von Emissionsreduktionszertifikaten kann jeder in Klimaschutzprojekte investieren und so die CO2-Menge ausgleichen, die er durch seine persönlichen Lebensaktivitäten freisetzt.

Die Ausstellung von Emissionszertifikaten ist eine Sache des Vertrauens. Es muss zweifelsfrei nachweisbar sein, dass ein Klimaschutzprojekt die angegebene Treibhausgasmenge eingespart hat. Die Gold Standard Foundation ist ein Zusammenschluss von etlichen Nichtregierungsorganisationen mit dem Ziel, Regularien aufzustellen, an die sich Klimaschutzprojekte halten müssen, wenn sie sich Emissionszertifikate anrechnen lassen wollen. Die ausgegebenen Zertifikate haben dadurch einen hohen, international anerkannten Qualitätsstandard. Das Aufsetzen eines Klimaschutzprojekts erfordert aufwändige Beschreibungen und Nachweisdokumente, die die Projektergebnisse für externe Beobachter nachvollziehbar und überprüfbar machen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Nachhaltigkeit eines Projekts. Es dürfen auf keinen Fall negative Auswirkungen auf die Bevölkerung und die Umwelt entstehen. All das ist im Vorfeld glaubhaft zu machen und während der Laufzeit eines Projekts strikt einzuhalten.

Das Klimaschutzprojekt der Ofenmacher wurde bei Gold Standard registriert und genehmigt. Mit einer Obergrenze von 10.000 t CO2-Einsparung pro Jahr ist es in der Klassifizierung von Gold Standard als Micro Scale Project eingestuft. Für jede Tonne CO2, die eingespart wird, erhalten die Ofenmacher Emissionszertifikate (Verified Emission Reduction, VER), die für uns in der Datenbank von Gold Standard registriert sind. Gegen Spenden, die für den Bau von Öfen eingesetzt werden, legen wir Emissionszertifikate in entsprechendem Umfang still. Damit ist diese Menge an CO2 dem Kreislauf entzogen.

Die Grundsätze von Gold Standard

Alle von Gold Standard zertifizierten Projekte haben sich folgenden Grundsätzen zu unterwerfen:

  1. Das Projekt soll keine Schäden verursachen, im Einklang mit den Millennium-Zielen des United Nations Development Programme (UNDP).
  2. Das Projekt soll nachhaltige Entwicklung fördern.
  3. Im Projekt sollen alle wichtigen Interessenvertreter eingebunden werden.
  4. Die Reduktion von Treibhausgasen und Bindung von Kohlenstoff sollen real sein.
  5. Das Projekt soll alle relevanten Gesetze und die Prinzipien von Gold Standard befolgen.
  6. Das Projekt soll transparent sein.
  7. Die Einhaltung der Regeln durch das Projekt und sein Fortschritt sollen über die gesamte Laufzeit geprüft, berichtet und von unabhängiger Seite bestätigt werden.

Ablauf des Gold Standard Projekts

Der Zertifizierungsprozess eines Gold Standard Projekts sieht 9 Schritte vor:

  1. Identifizierung eines geeigneten Projekts
  2. Registrierung bei Gold Standard
  3. Veranstaltung zur Befragung lokaler Interessenvertreter
  4. Abschluss der Projektdefinition
  5. Feedback der lokalen Interessenvertreter & Projektstart
  6. Unabhängiger Auditor prüft & validiert das Projekt*
  7. GS prüft das Audit vor der Projekt-Registrierung
  8. Verifikation des Projekts durch unabhängigen Dritten*
  9. GS prüft Verifikation vor der Ausstellung von Credits

* Bei Micro Scale Projekten besteht die Option, dass Gold Standard gegen Zahlung einer Pauschale die Prüfung auf eigene Kosten vornimmt (normalerweise muss ein unabhängiger Dritter beauftragt werden). Hierbei wird nur ein Teil der Projekte von GS durch zufällige Auswahl zur Prüfung bestimmt. Die Ofenmacher haben die Option der Pauschalzahlung gewählt.